Menu:

Schule aktuell

Trommelabenteuerreise

24.04.2017 – 27.04.2017: Projekttage „Trommeln“

Von Mo, 24.04.2017 bis Do, 27.04.2017, heißt es in der Grundschule Ströhen: „Auf die Trommel, fertig, los!“ Zusammen mit dem Team der

„Argandona Trommelwelt“,

das extra aus Köln angereist ist, den Lehrkräften und den Schülerinnen und Schülern der Grundschule wird am Do, 27.04.2017 um 15.00Uhr in der Turnhalle der Schule

die „Trommelabenteuerreise“

präsentiert. Jedes Kind ist mit einer Trommel ausgestattet und gemeinsam wird gesungen, gespielt und getanzt. Die Reise führt zur Insel  „Sunnymoon“ zum SonnenMondFest mit der Trommelflugmaschine:

Ein unvergessliches Trommelerlebnis der ganz besonderen Art! Es bringt ein ganz starkes Gemeinschaftsgefühl hervor und fördert den wertschätzenden und sensiblen Umgang mit kultureller Vielfalt.

Schon vor den Projekttagen haben die Kinder Kostüme und Kulissen für den großen Auftritt gefertigt. Auch Eltern haben beim Nähen und Anfertigen der Kostüme geholfen, sodass in den Projekttagen selbst der Schwerpunkt auf aktives Musizieren und Trommeln in Workshops  gelegt wird. Auch Tonaufnahmen werden gemacht, die dann bei der Aufführung eingespielt werden. Selbst Eltern dürfen am Montagabend das Trommeln auf einem Elternabend ausprobieren.

So begegnet man dann bei der hinreißenden Aufführung am Donnerstagnachmittag in der voll besetzten Turnhalle entzückend geschminkte und kostümierte Kinder:

Pandas aus China (Klasse 1):

Kängurus aus Australien (Klasse 2):

Indianer aus Amerika (Klasse 3):

Löwen aus Afrika (Klasse 4):

Außerdem wirken bei der Aufführung mit:

Die Sonne und der Mond:

Die Wolken: 

Alle Beteiligten sind sich einig: Es war eine wunderschöne Projektwoche, an der alle begeistert mitgemacht haben.

Das Trommelwelten Team mit Mario und Cris Argandona:

Eindrücke der Projektwoche

Gemeinsames Trommeln in der Pausenhalle:

Proben:

Workshops:

Aufführung:

Alle Beteiligten:

20. Juni 2015: 50. Schul-Jubiläumsfest

Am Samstagnachmittag freuen sich Schulleiterin Frau Geers und das Kollegium der Schule über zahlreiche Gäste, um gemeinsam das 50. Schul-Jubiläumsfest am 20. Juni 2015 von 14-18 Uhr zu feiern.
Zum bunten Programm zählen viele Vorführungen.

Nach einer feierlichen Eröffnung um 14 Uhr in der Turnhalle ist die Schule für alle Gäste geöffnet . Neben den Räumlichkeiten der heutigen Schule kann nicht nur ein altes Klassenzimmer von "Schule früher" besichtigt werden, sondern die heutige Ganztagsschule mit ihren Angeboten gibt auch einen Einblick in "Schule heute". Außerdem gibt es die Möglichkeit, in einer Cafeteria mit  vielen Gästen nette Gespräche zu führen oder eine Ausstellung mit auch alten Schulfotos und geschichtlicher Schulentwicklung in Augenschein zu nehmen.

18.11.2013 bis 13.12.2013: Mathe-Mitmach-Werkstatt in der Schule

In  diesen Wochen steht bei den Kindern der Grundschule an manch einem Tag etwas Besonderes auf dem Stundenplan:

Forschen und Experimentieren in der Mathe-Mitmach-Werkstatt.

Diese Werkstatt ist in der Schule für vier Wochen aufgebaut und präsentiert sich als wunderbares Medium, um Interesse für mathematische Sachverhalte zu wecken. Unter dem Motto „Anfassen erwünscht“ stehen den Kindern unterschiedliche Materialien zum eigenen Erkunden und Erforschen zur Verfügung. Die Kinder spielen mit den bereitgestellten Sachen und sammeln quasi nebenbei mathematische Erfahrungen. Es stehen unterschiedliche Strategiespiele zur Verfügung, die Kinder können (nach)bauen und konstruieren, schätzen, messen und vergleichen oder probieren und kombinieren.


29.06./30.06. und 01.07 2011: Sporttage mit Sponsorenlauf

„Laufen ohne Schnaufen“, so lautete das Motto dieser drei Projekttage, die ihren Abschluss in einem Sponsorenlauf fanden. Auslöser dieser Aktion war der Wunsch der Schülerinnen und Schüler, ein neues Spielgerät für den Pausenhof anzuschaffen.

An den drei Sporttagen standen jeden Vormittag sportliche Bewegungsaktionen auf dem Stundenplan sowie ein gemeinsames, von Schülerinnen und Schülern zubereitetes gesundes Frühstück. Beim Sponsorenlauf am Freitagnachmittag musste eine Strecke  von jeweils 700 Metern gelaufen werden. Jede gelaufene Runde wurde mit einem Stempel versehen. Das Ergebnis war überwältigend: Insgesamt wurde eine Strecke von 583 Runden gelaufen, so dass das erlaufene Geld für eine attraktive neue Kletterpyramide ausreichen wird.

An den Sporttagen (Mittwoch/Donnerstag/Freitag – vormittags) gab es:
Bewegungsspiele auf dem Schulhof:

Gruppenspiele auf dem Rasenplatz:

Bewegungsspiele in der Turnhalle:

Staffelspiele und Lauftraining:

Am Freitag startete der Sponsorenlauf um 17.00Uhr:

Start Klasse 1 (li.) und Klasse 2 (re.):

Start Klasse 3 (li.) und Klasse 4 (re.):

Eindrücke beim Streckenlauf:

Gruppenbild aller Beteiligten:


Kunstprojekt am 17./18. März 2011 "Bunte Papageien für den Tierpark" - Drittklässler basteln farbenfrohe Vögel für das neue Showprogramm "Das Dschungelbuch" -

Die Kunstpädagogin Mechthild Gransow leitet dieses Projekt und wird dabei von Jutta Kraus unterstützt. In Anlehnung an Werke der Künstlerin Niki de Saint Phalle gestalten die Kinder bunte Papageien-Bilder. Zunächst werden die Umrisse mit Kohle aufs Papier gebracht und anschließend beweisen die Kinder bei den unterschiedlichen Mustern und Farbkreationen Phantasie und Kreativität. Alle Produkte werden im Tierpark für die bevorstehende Show aufgehängt.


Gewaltpräventionsprojekt an der Schule

Für die dritte und vierte Klasse fand am Dienstag, 11.05.2010 ein Selbstbehauptungstraining in der Turnhalle statt. "Stark im Team" - so lautete das Thema und es ging darum, einen respektvollen Umgang miteinander zu üben.

Dazu wurde eine Trainerin von einem Institut für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Konflikttraining an die Schule geholt.


Tag der offenen Tür am 26.09.2009 anlässlich der Eröffnung der Ganztagsschule

An diesem sonnigen Frühherbsttag gibt es in der gesamten Schule ein reges Treiben mit vielen Präsentationen, Aktionen und Mitmachaktionen.

Hier einige Eindrücke vom Tag der offenen Tür:

1. Zur Eröffnung werden viele Begrüßungsworte gesprochen

Frau Geers, Schulleiterin
Herr Falldorf, Bürgermeister
Herr Lorch, Fördervereinsvorsitzender
Herr Tacke, Ortsvorsteher
Herr Brandt, Pastor

2. Rahmenprogramm zur Eröffnung:

Alle Schulkinder begrüßen mit einem Ganztagsgrundschullied
Trompetensolo durch Herrn Lorch
Gitarrengruppe und Kinderchor unter der Leitung von Frau Kienz

3. Herbstliche Dekoration findet man überall in der Schule

4. Es gibt eine Vielzahl von Ausstellungen; z.B.:

5. Einige Arbeitsgemeinschaften stellen sich vor:

AG Bewegungsspiele in der Turnhalle

AG Handball
AG Gitarre
Die Betreuungsgruppe bastelt mit Naturmaterialien

AG Theater

6. Die einzelnen Klassen präsentieren sich durch Aktionen

In Klasse 1 werden Steine bemalt und in Kooperation mit dem Kindergarten Tüten bedruckt

In Klasse 2 werden T-Shirts bedruckt
Klasse 3 präsentiert sich mit einem Fühlpfad für alle Besucher
Die Klasse 4 führt eine Schulrallye durch (Hier werden die Gewinner gezogen und verlesen)

7. In der ganzen Schule herrscht reges Treiben:

In der Cafeteria (Organisation durch den Förderverein)
In der Küche ("Backstube" bietet Köstlichkeiten an)
In der Bücherei
Stand der Landfrauen
Die Feuerwehr ist mit einem Löschhaus dabei
Tanzgruppe der Landjugend
Landjugend mit Erntewagen
Kariestunnel vom Arbeitskreis Mundhygiene
Eisverkauf in der Pausenhalle

”PäPP” in der Schule (Gewalt- und Präventionsprojekt)

In Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Puppenbühne der Polizeidirektion Oldenburg, kurz “PäPP” genannt, wird am 28.04.08 mit der 1. und 2. Klasse ein Verkehrspräventionsprojekt und mit der 3. und 4. Klasse ein Gewaltpräventionsprojekt durchgeführt. Für die Erst- und Zweitklässler gibt es ein Stück zum richtigen Verhalten an Fußgängerampeln. Die Dritt- und Viertklässler werden mit dem Theaterstück “Gewalt ist keine Lösung” für verschiedene Formen von Gewaltanwendung sensibilisiert. Dieses Stück wird in den Klassen am Vormittag und mit den Eltern am Nachmittag nachbereitet.

Hier einige Impressionen:

Wagenfelder und Ströher Märchentage

Zur Eröffnung des Flohmarkes am 30.11.2007 erzählte Birgit Kattelmann im Rahmen der Wagenfelder und Ströher Märchentage in der Ströher Grundschule das Märchen von Hänsel und Gretel.

Die Pausenhalle war mit Märchenbildern, die die Grundschüler erstellt hatten, geschmückt.

Ebenfalls im Rahmen der Märchentage führten die Kinder der 4. Klasse in der Ströher Kirche am 01.12.2007 das Märchenstück Der selbstsüchtige Riese von Oscar Wilde auf. Die Kulissen zu diesem Stück erstellten Mitglieder des Plattendeutschen Arbeitskreises Dorfgeschichten im Verein Ströher Dorfleben.

Hier einige Impressionen:


Zirkus Zippolino

Ein besonderes Projekt im Schuljahr 2006/07 war das Zirkus-Projekt mit einer Aufführung im Zirkus Zippolino.

Hier einige Impressionen: